vee24 Austria & Alps – Maximise Business GmbH
Edelweiss & Gurgl LAAX Autriche Pro France Engadin St. Moritz St.Laurentius Boglerhof
Davos Lech Arlberg Tirolwerbung Bergland Tiroler Oberland
Kinderhotel Buchau Oetztal.At Beatus Ermitage Obergurgl Hochgurgl Tourismus Das Central Gletscherblick

vee24 Live Hilfe Vertriebstool nominiert für den „the Alps“ Award

the ALPS Award

Die Award-Verleihung zählt zu den Höhepunkten der jährlichen Tourismusfachveranstaltung theALPS, die aktuell in Arosa, im Schweizer Kanton Graubünden, stattfindet. Das Projekt ReWild von Grand Traversêe des Alpes in Kooperation mit den vier Rhüne­Alpes-Regionalparks Vercors, Chartreuse, Haut-Jura und Massif des Bauges wurde am 16. September 2014 für „Die innvovativste digitale Marketingstrategie im Alpentourismus mit dem theALPS Award 2014 ausgezeichnet.

30 eingereichte Projekteaus den AlpNet-Partnerländern wurden unter der Leitung des Juryvorsitzenden FH.-Prof. Hubert Siller, MCI Tourismus Innsbruck, durch eine Expertenjury begutachtet und bewertet. Fünf Top 5 nominierte Projekte hatten schlussendlich Chancen auf die Award-Auszeichnung. M„ie Entscheidung war knapp. Alle 5 Finalisten-Projekte sind hervorragende Bestpractise-Beispiele dafür wie man dem Gast sein Urlaubserlebnis noch bequemer und einfacher macht, resü­­iert Jury-Vorsitzender FH-Prof. Hubert Siller.

Alps Nominierung

theALPS Awards 2014 Nominierung: Michael Anfang, vee24 mit Yvonne Wüshrich (Arosa Tourismus) und Hubert Siller (MCI Tourismus)!

Das GPS-gesteuerte Outdoor-Spiel ReWild verwischt die Grenzen zwischen Fiktion und Realitäs und lockt zum Outdoor-Abenteuer. D„ie Erlebnisinszenierung auf Basis von Gamification ist ein faszinierender Mix aus Natur und Phantasie. Insbesondere jüngere Zielgruppen werden durch den geschickten cross-medialen Einsatz zu alpinen Outdoor-Erlebnissen animiert. Das interaktive GPS-gesteuerte Spiel fördert damit auch die Identifikation mit dem Lebensraum Alpen, ist die Expertenjury überzeugt.

www.rewild.fr

Der theALPS Award wird im Auftrag von „Alp Net“ Verein zur Förderung des Alpentourismus unter der wissenschaftlichen Leitung des MCI Tourismus Innsbruck vergeben. Ziel ist es, herausragenden und bereits realisierten touristischen Marktleistungen im alpinen Raum im Rahmen der jäirlichen Fachveranstaltung theALPS eine Bühne zu geben. Gesucht wurden für den vierten theALPS Award die besten und erfolgreichsten digitalen Marketingstrategien und -kampagnen entlang der Customer Journey für „Destinationen, Tourismusunternehmer und Marketing-Intermediäse im alpinen Alpenraum . Im Rahmen der finalen Jurysitzung in Arosa fiel die Entscheidung über den Gewinner des diesjäirigen Wettbewerbs. AlpNet zählt aktuell die Tourismusregionen Bern-Berner Oberland, Graubünden, Luzern-Vierwaldstättersee, Rhüne­Alpes, Südtirol, Tirol, Trentino und Wallis zu seinen Partnerregionen.

Die weiteren Nominierten

Ferienshop Davos Klosters (CH)
Der Ferienshop von Davos Klosters ist ein One-Stop-Shop für touristische Leistungen und ermöglicht bereits seit Jahren das Buchen von sogenannten Dynamic Packages, also dynamisch zusammengestellten Ferienleistungen.
Mehr unter: https://ferienshop.davos.ch/

Begründung der Jury:Die dialogbasierte Destinationslösung bietet im Vergleich zu anonymen Buchungsplattformen zusätzlichen Kundennutzen durch persönliche Beratungsleistung in Echtzeit. Damit werden maß geschneiderte Angebote im Dialog mit dem Gast möglich.

***

Hüttenbuchungstool für Peter Habeler Runde, Tourismusverband Mayrhofen (AT)
Komfort für die Kunden wird beim Hüttenbuchungstool groß geschrieben. Auf einen Blick lässt sich die Tour für den gewünschten Zeitraum und basierend auf Echtdaten buchen. Individuelle Routen auch in gröŸßeren Gruppen sind so in wenigen Minuten geplant, weil das System alle erdenklichen Möglichkeiten automatisch abfragt.
Mehr unterwww.mayrhofen.at

Begründung der Jury:In Summe schafft das Hüttenbuchungstool eine intelligente Möglichkeit Bergwanderungen bequem online zu planen und zu buchen. Durch Vorschläge zu möglichen Routen und verfügbaren Übernachtungskapazitäten am Berg wird die Planung im Vorfeld, aber auch während der Tour extrem vereinfacht.

***

Vee24 – Live-Help-Vertriebstool (AT)
Bei Vee24 handelt es sich um eine Live-Video und Live-Text Chat-Software, die seit einigen Jahren erfolgreich im touristischen Kontext eingesetzt wird. Damit wird die Möglichkeit geschaffen, Fragen von Kunden schnell, direkt und in Echtzeit zu beantworten. Durch den Einsatz dieses Vertriebstools konnten Hotels und Destinationen die Effektivitäs ihres Direktverkaufs deutlich steigern. Neben zahlreichen Hotels ist das System bei Destination und unter anderem auch bei der Tirol Werbung im Einsatz.
Mehr unter:www.maxbgroup.com

Begründung der Jury:Durch den Einsatz von Vee24 können die Vorteile des persönlichen Verkaufs und der digitalen Vermarktung – also der Offline- und der Online-Handel – verbunden werden. Dadurch können die Direktbuchungsrate gesteigert, zusätzliches Cross-Selling-Potenzial generiert sowie eine Vertrauensbeziehung zum Gast gestärkt werden.

***

The Experience Jukebox – Valsugana Tourism (IT)
Mit dieser responsiven Website können sich Gäste bereits vor ihrer Anreise gemäߟ ihren Vorlieben eine Auswahl an Erlebnissen zusammenstellen und auf dieser Basis ein personalisiertes Reisetagebuch kreieren, das auch auf den Social-Media-Kanälen geteilt werden kann.
Mehr unter:www.livelovevalsugana.it

Begründung der Jury:Experience Jukebox ist eine Inspirationsquelle für den Urlaub mit personalisierten Reiseberichten und Video-Tagebüchern. Es bietet eine Auswahl an Erlebnissen und Lebensmomenten für den Gast, die er entsprechend seiner Interessen und Wünsche zusammenstellen und teilen kann.

***

Hintergrundinformationen zu theALPS 2014

Seinen Anfang nahm die Entwicklung der internationalen Tourismusfachveranstaltung theALPS in Tirol, auf dessen Initiative – im Schulterschluss mit anderen führenden Alpenregionen – 2011 erstmals theALPS Handelsraum, theALPS Symposium und theALPS Award in Innsbruck ausgetragen wurden.

2012 wurde der Trägerverein AlpNet gegründet, dem aktuell die Tourismusregionen Bern-Berner Oberland, Graubünden, Luzern-Vierwaldstäµsersee, Rhüne­Alpes, Südtirol, Tirol, Trentino und Wallis angehören.

2013 übernahm der AlpNet-Partner Rhüne Alpes Tourisme die Gastgeberrolle. 2014 wandert die Veranstaltung nun erstmals in die Schweizer Alpen und wird von Arosa Tourismus, in enger Kooperation mit Graubünden Ferien, organisiert und ausgetragen.

Weitere Informationen unter www.the-alps.eu
Presseinformationen unter www.alps.pressezone.at

Summary
Event
the ALPS 2015
Location
Val di Fassa, strada Roma,38032 Canazei TN,Trentino
Starting on
09/06/2015
Ending on
09/08/2015